Auch wenn bei uns in der Schweiz der Meister-Kübel bereits in die Höhe gestemmt werden konnte, so ist Eishockey für gewisse Herren wie Alex Ovechkin oder Sid the Kid Crosby noch Dauerthema. Als Hockey-Fan und unsportlich-Experte verfolge ich die NHL-Playoffs natürlich mit grösstem Interesse und bereits unmittelbar nach dem Aufstehen sehe ich mir die Resultate der vergangenen Nacht an. Warum ich zuvor gerade die beiden Herren, der mit 32 Jahren schon grauhaarige Russe und Captain der Washington Capitals sowie Mister Triple Gold Club und Captain der Pittsburgh Penguins, erwähnt habe, ist ganz einfach und schnell erklärt: Zum dritten Mal in Serie – nach 2016 und 2017 – stehen sich Washington und Pittsburgh im Conference Halbfinal (also in der 2. Runde der Playoffs) gegenüber. Weitaus mehr als ein Duell zwischen zwei NHL-Teams der Eastern Conference ist es auch eine Affiche der beiden NHL-Superstars der Moderne.

Etwas, und zwar etwas sehr Entscheidendes, unterscheidet die beiden Stars doch deutlich voneinander: Crosby hat den Stanley Cup bereits 3 Mal gewonnen, Ovechkin noch kein einziges Mal. Das muss für einen Russen, der noch zu Zeiten des Kalten Krieges in Russland geboren wurde, bereits die 13. Saison für die Caps bestreitet und rund 10 Millionen US-Dollar verdient eine ganz, ganz bittere Pille sein. Vor allem auch, wenn man in den letzten beiden Jahren am späteren Stanley Cup Sieger Pittsburgh und vor allem an Crosby gescheitert ist.

Gestern fand das dritte Spiel der diesjährigen Austragung „Ove gegen Sid“ in der PPG Paints Arena statt. Wie könnte es anders sein, wurde das Spiel kurz vor Ablauf der regulären Spielzeit durch Ovechkin entschieden. Dank diesem und seinen schon 8 Playoff-Treffern wird er nicht umsonst in den amerikanischen Medien als „Mann der Stunde“ bezeichnet. Ob er nun Mann der Stunde, der Minute oder auch der Sekunde ist oder nicht, wird ihn wohl herzlich wenig interessieren. Viel mehr wird er alles daran setzen, nun endlich den Crosby-Fluch zu besiegen und der Hauptstadt der USA den wohlverdienten ersten Stanley Cup zu bescheren! Weiter geht es in der Nacht auf Freitag mit Spiel 4 in Pittsburgh!

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s